Fragen2024-02-09T14:06:38+01:00

Fragen & Antworten

Der Kaugummi danach2024-02-08T13:07:17+01:00

Wer ständig unterwegs ist, hat wenig Zeit zum Zähne putzen. Einfach nach dem Essen einen zuckerfreien Kaugummi kauen – die angeregte Speichelproduktion schützt vor Karies & Co

Fitnesstraining für die Zähne2024-02-08T13:06:15+01:00

Kauaktive” Nahrungsmittel als Zwischenmahlzeit (Äpfel, Möhren, Nüsse) regen den Speichelfluss an – Speichel spült und härtet die Zähne. Eine ballaststoffreiche Ernährung (z.B. frisches Obst, Getreideprodukte, rohes Gemüse) wirkt sich auch positiv auf die Zahngesundheit aus.

Fluorid muss mit2024-02-08T13:08:26+01:00

Fluorid verbessert wesentlich die Widerstandsfähigkeit der Zahnoberfläche gegen Karies. Die Verwendung von fluoridiertem Jodsalz beim Kochen und Backen beugt Karies und Kropfbildung vor. Auch bei der Zahnpflege zu Hause fluoridierte Spülungen oder Gels verwenden.

Gibt es Parkmöglichkeiten in der Nähe der Praxis?2024-02-08T13:16:24+01:00

Die Praxis am Schillerplatz befindet sich direkt über dem Parkhaus am Schillerplatz. Eine Alternative wäre das Parkhaus in der Bahnhofstraße, welches ebenfalls fußläufig zu erreichen ist.

Gibt es spezielle Angebote für Patienten mit Angst vor Zahnarztbesuchen?2024-02-08T13:18:44+01:00

Wir betreuen viele ehemalige Angstpatienten. Durch unsere jahrelange Erfahrung im Umgang mit Angstpatienten, sowie die Möglichkeit eines Dämmerschlafs für jede Zahnbehandlung, ist es uns möglich stressfreie Behandlungen auch bei Patienten mit massiver Zahnarztphobie durchzuführen.

Ist die Praxis mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen?2024-02-08T13:16:20+01:00

Ja! Die Praxis am Schillerplatz befindet sich 5 Gehminuten vom Busbahnhof und ca. 7 Gehminuten vom Hauptbahnhof entfernt.

 

Können Patienten mit speziellen gesundheitlichen Bedingungen oralchirurgische Eingriffe durchführen lassen?2024-02-08T13:15:11+01:00

Für diese Fälle gibt es (außer bei Notfällen) immer einen Termin für ein Aufklärungsgespräch vor einem oralchirurgischen Eingriff. In diesem ersten Termin werden etwaige Vorerkrankungen oder die Einnahme von Medikamenten erfragt und die Operation auf die Anamnese des Patienten angepasst.

Mindestens zweimal im Jahr zum Zahnarzt!2024-02-08T13:12:57+01:00

Bei der Vorsorge-/ Kontrolluntersuchung wird der Mundraum gründlich durchgecheckt. Wer zweimal im Jahr seinen Zahnarzt aufsucht, hat gut lachen, denn oft gebohrt wird nur bei Zahnarztmuffeln. Der Eintrag aller Vorsorgeuntersuchungen ins Bonusheft (gibt’s kostenlos beim Zahnarzt) hilft sparen!

Mindestens zweimal täglich Zähne putzen!2024-02-08T13:07:45+01:00

Morgens und Abends nach den Mahlzeiten gründlich und ausdauernd die Zähne putzen. Drei Minuten müssen sein – immer in der gleichen Reihenfolge, so wird keine Stelle vergessen!

Munddusche ersetzt die Zahnseide nicht!2024-02-08T13:08:08+01:00

Die Munddusche ersetzt eine gründliche Zahnreinigung mit Zahnbürste und Zahnseide nicht. “Der pulsierende Wasserstrahl entfernt nur grobe Speisereste, aber keine Beläge und Bakterien”, sagt der Zahnexperte. “Die Munddusche ist eine Ergänzung zu Zahnbürste und Zahnseide, aber kein Ersatz.”

Nie ohne Zahnpasta2024-02-08T13:09:57+01:00

Zahncreme sorgt für frischen Atem und erhöht deutlich den Reinigungseffekt der Bürste. Fluoridierte Zahnpasta verringert nachweislich die Neubildung von Karies. Zahncremereste nach dem Putzen nur mit wenig Wasser ausspucken! So bleibt die Schutzwirkung des Fluorids erhalten.

Richtige Putztechnik2024-02-08T13:07:32+01:00

Damit Zähneputzen auch wirklich effektiv schützt, kommt es vor allem auf die richtige Putztechnik an. Die Zahnarzthelferin erklärt die richtige Putzmethode. Einfach und wirkungsvoll ist die sogenannte “Rot-Weiß-Technik”, also vom Zahnfleisch zum Zahn.

Süßes in Maßen2024-02-08T13:06:33+01:00

Weniger Süßes bedeutet weniger angriffslustige Plaquebakterien. Vorsicht bei Kinderprodukten: In ihnen “lauert” oft hoher Zuckergehalt. Eine gute Alternative sind zuckerfreie Knabbereien.

Was sollte ich zum ersten Termin mitbringen?2024-02-08T13:16:13+01:00

Bitte bringen Sie zum ersten Termin die Versichertenkarte, Medikamentenliste und wenn vorhanden, alte Röntgenaufnahmen und Befunde mit.

Was tun bei Zahnarztangst?2024-02-08T13:18:37+01:00

Bitten wenden Sie sich telefonisch an uns. Wir werden auf Ihre Ängste und Wünsche eingehen, und zu allererst lediglich ein Beratungstermin vereinbaren, um Ihnen die Angst vor dem Zahnarztbesuch zu nehmen. In diesem Beratungsgespräch klären wir Sie über die verschiedenen Möglichkeiten auf, die wir unseren Angstpatienten anbieten.

Welche Leistungen bietet die Zahnarztpraxis an?2024-02-06T15:17:33+01:00

Das gesamte zahnmedizinische und oralchirurgische Spektrum (Zahnimplantate, Knochenaufbau), sowie Zahnersatz (Kronen und Brücken innerhalb eines Tages) und Zahnvorsorge.

Welche oralchirurgischen Eingriffe werden in der Praxis durchgeführt?2024-02-06T15:17:03+01:00

In unserer Praxis am Schillerplatz führen wir jegliche oralchirurgische Eingriffe durch, dazu zählen beispielsweise: Weisheitszahnentfernungen, Implantationen, Wurzelspitzenresektionen, Mundschleimhautchirurgie usw. Aber auch jegliche zahnmedizinische Leistungen und Zahnersatzversorgungen werden in unserer Praxis durchgeführt.

Zu unseren Behandlungen

Welche Sedierungsoptionen stehen für oralchirurgische Eingriffe zur Verfügung?2024-02-06T15:18:04+01:00

In der Praxis am Schillerplatz haben wir die Möglichkeit, Eingriffe unter Analgosedierung (Dämmerschlaf) oder unter Lokalanästhesie (örtlichen Betäubung) durchzuführen.

Wie erfolgt die Abrechnung von oralchirurgischen Leistungen?2024-02-06T15:18:49+01:00

Bei gesetzlich versicherten Patienten erfolgt die Abrechnung direkt über die gesetzliche Versicherung. Sollten Mehrkosten entstehen, wird der Patient selbstverständlich im Voraus darüber aufgeklärt.

Wie lange dauert der Heilungsprozess nach einer Implantation?2024-02-06T15:18:13+01:00

Der Heilungsprozess nach einer Implantation ist in der Regel nach 3 bis 5 Tagen weitestgehend abgeschlossen. Die Fäden können nach einer Woche entfernt werden. Das Implantat muss dann noch weitere 3 Monate einheilen, bevor es mit einer Krone belastet werden kann.

Wie lange dauert es bis ich meine Krone bekomme?2024-02-06T15:17:42+01:00

Auf Grund neuester Technologien können wir Kronen und Brücken innerhalb von einer Stunde direkt in unserer Praxis herstellen. Dies ist uns mit unserer CEREC Maschine unter günstigen Bedingungen möglich.

Wie läuft die Vorbereitung für eine Weisheitszahnentfernung ab?2024-02-06T15:17:51+01:00

Vor dem eigentlichen OP Termin stellt sich der Patient in der Regel für ein erstes Vorgespräch in unserer Praxis vor. Falls noch nicht vorhanden, werden Röntgenaufnahmen angefertigt, diese werden zur Aufklärung des Eingriffs benötigt. Es werden mögliche Komplikationen und Risiken besprochen und ein OP Termin wird vereinbart.

Wie oft sollte ich zur Kontrolluntersuchung kommen?2024-02-08T13:18:49+01:00

Eine Kontrolluntersuchung wird zwei Mal jährlich empfohlen.

Wie vereinbare ich einen Termin?2024-02-08T14:07:49+01:00

Telefonisch unter der Nummer 07161 72525, per WhatsApp unter der Nummer 0157 58210744 oder per Mail mit dem Kontaktformular oder unter der Mailadresse info [at] dr-eissner-kollegen.de

Wie werden Notfälle außerhalb der Sprechzeiten gehandhabt?2024-02-08T13:16:03+01:00

Außerhalb der Sprechzeiten wenden Sie sich bitte an die KZV Stuttgart unter der Nummer 0711 22058225.

Wie werden offene Wunden im Mund versorgt?2024-02-08T13:19:26+01:00

Kleben anstatt Nähen! Offene Wunden müssen nicht mehr nur geklebt werden, durch das einbringen eines Klebemiitels mit Nanopartikeln kann die Wunde nach einminütiger Kompression vollständig geschlossen werden.

Zahnseide verwenden2024-02-08T13:06:58+01:00

Gerade in den Zahnzwischenräumen sammeln sich leicht Bakterien an. Die schwer zugänglichen Bereiche täglich mit Zahnseide oder einer Zahn-Zwischenraumbürste reinigen.

Nach oben